envyjobless.com.v3

Linkin Park - Living Things - Kommentare

Board RSS API Hilfe Kontakt
T-2-S
T-2-S Wait, I'll fix it!
25. Jun 2012, 07:47 Uhr
Meiner Meinung nach erinnert einen das Album wieder etwas an die früheren LP-Zeiten aka "Hybrid Theory" und "Meteora". Insgesamt kommt das Album aber nicht an die Klassiker heran. Was mir fehlt, sind die guten alten Ohrwurm-Refrains zum Mitgröhlen!

EDiT: Besten Dank für den Blog! :happy:
1 mal bearbeitet, zuletzt 25. Jun 2012, 07:48 Uhr

Keksautomat
Keksautomat User
25. Jun 2012, 08:15 Uhr
Ich war skeptisch, da ich schon lange LP Fan bin und dann von "mehr elektro" was gelesen habe. Aber nach dem reinhören gibts nichts zu meckern von mir, da es für mich genau richtig ist: wird gekauft.

Gruß

 
forumkind User
25. Jun 2012, 08:19 Uhr
mir gefällt das album besser als das letzte werk "a thousand suns", vor allem der opener "lost in the echo" ist klass aber auch "burn it down" gefällt mir gut ;)

ne0us
ne0us User
25. Jun 2012, 09:31 Uhr
hatte es mir vorbestellt und nachdem das freitag kam, natürlich sofort reingehört und muss sagen dass es mir sehr gut gefällt.
teilweise das neue und das alte und ich finde das passt iwie, auch die abwechslung dazwischen ;)

brenngott
brenngott VIP
25. Jun 2012, 10:42 Uhr
"lost in the echo" "burn it down" "victimized" gefallen mir richtig gut, sind die Besten Lieder auf dem Album.
Der Rest ich sage mal ist Geschmackssache, es sollte vor einem Kauf definitiv hinein gehört werden.

harmlos
harmlos Produktinfo-Editor
25. Jun 2012, 12:08 Uhr
Album ist wirklich recht gut, auch wenn die Tracks zum Ende zu wieder zum belanglosen Gedudel verkommen. Schade auch das Victimized so kurz ist, für mich der beste Track auf dem Album.
1 mal bearbeitet, zuletzt 25. Jun 2012, 12:10 Uhr

BiLDFORMAT
BiLDFORMAT User
25. Jun 2012, 12:09 Uhr
Ich mag alle Linkin Park Alben, auch dem Stilwechsel und mag Leute nicht, die so etwas kategorisch ablehnen, die Argumentation ist Quatsch.
Wenn dem allerdings eine Chance gegeben hat.. von mir aus. An sich interessierts mich auch nicht, ob andere Leute das mögen, aber wenn die dauernd schreien "Linklin Park war nur früher gut", ist das Quatsch. Das neue ist auch gut, es ist nicht mehr euer Geschmack, aber das macht es nicht schlecht.
Musikalisch war das für die wahrscheinlich ein Segen - gibt genug Bands die Verträge haben, in denen sie immer ähnliche Alben raushauen müssen, und für kreative Persönlichkeiten kann das schlimm sein.
Und ich finde das gut gelungen, andere Energien auf den Alben, aber damit muss man dann nur umgehen können/wollen.

Neues Album noch nicht gehört, hör erstmal die letzten 2 davor wieder.

Zum Artikel: "Mit "Living Things" werden Linkin Park sicherlich ihre erfolgreiche Karriere fortsetzen und auch kommerziell wie schon zuvor äußerst erfolgreich sein."
Alles war gut, bis auf diesen Satz. Der ist einfach nur schlecht. Zweimal direkt hintereinander "erfolgreich"?

Chester
Chester User (VIP)
25. Jun 2012, 13:43 Uhr
BiLDFORMAT schrieb:
Alles war gut, bis auf diesen Satz. Der ist einfach nur schlecht. Zweimal direkt hintereinander "erfolgreich"?

Habe ich leider überlesen, wurde korrigiert, danke. :)

NEFARiUS
NEFARiUS User
25. Jun 2012, 13:52 Uhr
Lies Gried Misery war der erste Track vom neuen Album, den sie dieses mal bei Rock am Ring gespielt hatten. Wahnsinn, wie die Stimmung von jetzt auf gleich gekippt ist. :D
Living Things ist definitv besser als A Thousand Suns, was ja aber auch nicht wirklich schwer ist (Selbst objektiv betrachtet gibts an ATS nix gutes zu finden).
Trotzdem ists für mich kein Hit-Album. Mit Lost In The Echo gehts gut los, Burn It Down ist trotz aller Radiotauglichkeit immernoch ein Ohrwurm und das wars auch irgendwie schon. Für mich jetzt nichts dabei, was ein Kracher ist, im Ohr bleibt oder irgendwie an die alten Tage anknüpfen kann. Ein Erfolg wirds trotzdem, gönne ich Ihnen auch denn ich find sie wirklich sympatisch. :)

Baldrian
Baldrian Top-User
25. Jun 2012, 14:45 Uhr
Definitiv besser als "A Thousand Suns" & "Minutes to Midnight". Hängt trotzdem weit hinter Hybrid Theory und Meteora. Ein paar Lieder sind dabei die ich ganz okay finde, der Rest ist wieder Mainstream Popkram. Ich wünsch mir nachwievor ein Linkin Park wie zu Zeiten von Hybrid Theory und Meteora.

saftsau
saftsau User
25. Jun 2012, 20:58 Uhr
BitStalker schrieb:
Definitiv besser als "A Thousand Suns" & "Minutes to Midnight". Hängt trotzdem weit hinter Hybrid Theory und Meteora. Ein paar Lieder sind dabei die ich ganz okay finde, der Rest ist wieder Mainstream Popkram. Ich wünsch mir nachwievor ein Linkin Park wie zu Zeiten von Hybrid Theory und Meteora.

#####

Lost in the Echo meiner Meinung nach der einzig gute Track auf dem Album. Aber immerhin, ein guter Track mehr als auf MTM und ATS.

Condemned
Condemned User
25. Jun 2012, 23:54 Uhr
Immer noch nicht befriedigend für Hörer der ersten beiden Alben wie ich finde, da hilft auch das eine oder andere Lied dazwischen nicht allzu viel...
Die ersten beiden Alben kann ich ohne einmal zu mosern durchhören, die Abwechslung passt und allgemein der Sound war da noch geil.

Bei "Minutes to Midnight" fing es schon an, dass ich Lieder übersprungen habe, von "A Thousand Suns" wusste ich bis vor einer Woche nicht einmal dass es existiert und "Living Things" will auch nicht so ganz fruchten, es geht aber.

Dennoch würde ich mir lieber Hybrid Theory und Meteora in einer Dauerschleife den ganzen Tag anhören als eines der anderen drei auch nur einmal am Stück durchzuhören...;) (Wirklich durchhören, nicht nebenbei laufen lassen)

Aber nunja, wenn sie glücklich damit sind, sollen sie es sein und ich höre weiterhin die ersten beiden Alben :)

 
opcode32 User
27. Jun 2012, 19:26 Uhr
Ich bin anscheinend in der Minderheit, aber mir hat A Thousand Suns wirklich außergewöhnlich gut gefallen. Die neuen Alben sind meiner Meinung nach deutlich abwechslungsreicher und komplexer als Hybrid Theory und Meteora (aka Hybrid Theory 1.5) es je waren.
Ich denke wer Nu-Metal anno 2001 erwartet, wird bei Linkin Park nicht mehr fündig werden. Der Zug ist sowohl im Ganzen als auch für diese Band - die sich anscheinend mittlerweile als alternative Rock Band versteht - im Speziellen einfach abgefahren.
1 mal bearbeitet, zuletzt 27. Jun 2012, 19:27 Uhr

Limer
Limer User
13. Jul 2012, 20:45 Uhr
Nach dem was die letzten jahre so von LP rauskam hab ich eigentlich nicht mal mit dem Gedanken gespielt in das Album reinzuhören...Das werde ich nachdem ich diesen Blog gelesen habe aber definitiv machen.

Und wer weiß, vielleicht darf dann auch mal wieder ein neues Linkin Park Album in meine Sammlung.


© 2004-2018 by envyjobless.comease. Alle Rechte vorbehalten.
Version: 3.4-722b773381020550e9825ad02ab409ba873efc62 [20180819-491]
Besucher online: 734
Mitglieder online: 89
P2P-Releases
Entertainment
Nach Oben