envyjobless.com.v3

Keine Macht den Nachrichten! - Kommentare

Board RSS API Hilfe Kontakt
 
Koriephaee User
20. Jun 2011, 09:22 Uhr
Da habe ich doch etwas andere Vorstellungen von Nachrichten und deshalb ist für mich die Zeitung immer noch das wichtigste Informationsmedium (für Nachrichten, für Boulevard und Fußballtransfermeldugen reicht natürlich ein rss feed oder twitter). Wenn man über die neuesten Nachrichten diskutieren will, braucht man auch eine Gewisse Basis an Informationen und das ist mir viel zu umständlich auf mobilen Geräten. Was nützt mir z.b die aktuelle Schlagzeile auf SpiegelOnline "Euro-Minister zögern Griechenhilfe hinaus" ohne den Artikel dazu?

Da bin ich echt froh, dass ich nicht so einen Zwang habe mich dauernd mit Informationen zumüllen zu lassen :)
1 mal bearbeitet, zuletzt 20. Jun 2011, 09:27 Uhr

blafurznarg
blafurznarg User
20. Jun 2011, 10:07 Uhr
Also ich lese jeden Tag die Zeitung und Nachmittags verfolge ich die die Neuigkeiten (nebenbei) über Onlinenachrichtendienste (Bei mir zwei an der Zahl - Nachrichten allg., und News rund um den PC, Internet (die neusten Hacks :D ) usw.). Hab zwei Startseiten, auf die ich dann einen kurzen (je nach dem, ob es mich interessiert) Blick werfe.
FALLS mal etwas an mir vorrüberzieht gibt es immer noch Facebook á la "OMG WTF habt ihr schon gehört?!!!11einself"...

(was ich jetzt hier gar nicht verstehe ist, warum Facebook hier in der Umfrage relativ stark vertreten ist. Wo kann man denn da (seriöse) Nachrichten erfahren?!)

Mit Fernsehnachrichten.... Da hört man ja eh nur "OMG Heidi Klum hat übelst abgenommen - wird sie sterben?" oder "Chorche (ich hoffe, ihr wisst, wen ich meine) (und JA, ich weiß, dass er Jorge heißt!) bekommt neue Extensions und ist nun doch nicht schwul."

Die besten Nachrichten sind für mich aus einer (seriösen, dh. NICHT BiLD) Zeitung. (Ausgenommen PC und Filmnews - da hat meine Zeitung absolut kein' Plan 'von. Hangover 2 von 10 Sternen geben und jedes Mal 'ne News darüber, wenn der Flash- oder der VLC Player geupdatet wurden....'nuff said)

LG Bla B)
2 mal bearbeitet, zuletzt 20. Jun 2011, 14:50 Uhr

thedoginthewok
thedoginthewok User
20. Jun 2011, 10:52 Uhr
Also mich interessieren garkeine Nachrichten außer ein paar Ausnahmen bei golem, heise und gulli.

Mir ist fast alles egal und ich brauche nciht zu wissen, was wichtiges passiert, denn wenn was wirklich wichtiges passiert, kriege ich es auch so schon früh genug mit.

Das einzige was ich sofort wissen muss, ist wenn ne neue Folge von irgendeiner der Serien die ich gucke gepred wurde xD

1m1ut
1m1ut User
20. Jun 2011, 11:43 Uhr
Ich lese Zeitung so wie ich online bei bestimmten Zeitungen täglich gucke was passiert. Ich Vergleiche , Ziehe Rückschlüsse , und nun das wichtigste bilde mir meine eigene Meinung. Den wen ich eines hasse dann Leute die das was sie beim Stern Neon Bild Spiegel lesen als ihre Meinung anprangern.

Amen

Baldrian
Baldrian Top-User
20. Jun 2011, 12:07 Uhr
Nachwievor konsumiere ich Nachrichten über die alt hergebrachten Medien wie TV und Zeitung. Da ich unter Tweets von Freunden im allgemeinen weniger NEWS asoziiere als das, was in den Zeitungen steht oder zur vollen Stunde auf Nachrichtenkanälen läuft. Vielmehr interessiert mich das Weltgeschehen und viel weniger interessiert mich, ob grad irgendwo ein Kollege nen Furz rausgedrückt hat.

jil
jil User
20. Jun 2011, 12:32 Uhr
Die gute alte Tagesschau & ab und an noch die Frankfurter Allgemeine...
Allerdings ist dieses Land politisch derart gegen die Wand gefahren, dass Nachrichten aus dem polit.Bereich eher wiederholend ausfallen..Ich greife neuerdings zunehmend auf die Herald Tribune & Al Jazeera zurück :)
Desweiteren beschränkt sich mein Interesse mehr auf das Weltgeschehen, als weniger die deutsche Politik,die zunehmend von Schmalspur-BWLern diktiert wird..siehe unseren aktuellen Gesundheitsminister, Schwachkopf Bahr. Das hat zwar nichts mit dem Thema zu tun,aber wieso besetzt ein BWL-Absolvent, der sein tiefgründiges Nichtwissen bereits in diversen Talkshows gezeigt hat, den Posten des Gesundheitsministers...

ZiPPi
ZiPPi User
20. Jun 2011, 12:38 Uhr
Also ich finde man wird da auch sehr überflutet mit Nachrichten, ich lese zwar Bild auf dem iPhone ( ja ich weiss es ist nicht das beste), aber ich bekomme die neusten Nachrichten zwar aufgebauscht bist sonst wo,aber aktuelle und das nötigste ;)

MetaKnight
MetaKnight User
20. Jun 2011, 12:49 Uhr
Da spricht mir doch tatsächlich jemand aus der Seele...
Ich habe auch damals angefangen RSS Feeds zu lesen und zu abonnieren um immer informiert zu sein.

Mit der Zeit habe ich dann immer mehr und mehr Sachen gefunden über die ich informiert sein wollte.
Das ging dann soweit, das ich wirklich alle 10 Minuten einen RSS Feed zu lesen hatte und eigentlich garnicht mehr mit meinem Leben klar gekommen bin. Das ganze lief dann auch nicht mehr über Firefox oder Co, ich hatte ein eigenes Programm für Feeds...

Ich konnte auch nie das Handy oder den Laptop aus der Hand legen (Selbst auf Arbeit nicht...) weil mich das extrem gewurmt hat, wenn ich das Gefühl hatte etwas wichtiges und wissenswertes verpasst zu haben.

Und das hört sich jetzt wirklich dämlich an ^^" aber dann habe ich jemanden kennengelernt und auf einmal war mir alles, wirklich alles egal.

Ja und nun sind einige Jahre vergangen, "dieser" Mensch ist weg und mein übertriebener Informationshunger auch =) Ich wurde also geheilt.

Ich hab aktuell 10 RSS Feeds abonniert mit Sachen die mich interessieren und bekomme die "normalen" Nachrichten auf Facebook =) Und ich habe nicht das Bedürfnis mich noch einmal so zubomben zu lassen wie vor einigen Jahren...

Also =D lasst euch von den Nachrichten nicht beherrschen!

Papow
Papow User
20. Jun 2011, 13:26 Uhr
Also, da für mich Facebook eine Ausgeburt der Hölle ist und mir Twitter etwas zu "dünn" ist bin ich jemand der sich in den letzten Jahren mehrere News-Seiten im Internet gewidmet hat und diese jeden Morgen ritisch abklappere.

Für meinen allgemeinen Input läuft mein Fernseher 24/7 wahlweise auf Phönix oder N24.

Aber das zusammenfassende Google News finde ich sehr gut.

Unsere örtliche Tageszeitung ist unter aller Sau und einfach nur 'unlesbar'

iNSPECTAH_DECK
iNSPECTAH_DECK User
20. Jun 2011, 13:36 Uhr
Morgens Süddeutsche Zeitung, tagsüber spiegel.de.
Ansonsten hab ich noch ein Abo für die wöchentliche Spiegel Printausgabe.
Das Internet ist zwar schnell was News angeht, allerdings sind Printmedien was Aufbereitung und (Recherche-)Qualität der Artikel angeht ungeschlagen.
Inwiefern Facebook für News dienen soll ist mir aber schleierhaft. :annoyed:
2 mal bearbeitet, zuletzt 20. Jun 2011, 13:44 Uhr

CaptainFreizeit
CaptainFreizeit User
20. Jun 2011, 13:36 Uhr
Hey,

also ich stimme da "Koriephaee" voll und ganz zu. Ich arbeite selber bei einer Regionalen Tageszeitung als Medienkaufmann für Digital & Print und stecke somit täglich in dem ganzen Prozedere. Ich würde mich niemals mit einem Laptop, I Phone oder sonst was an einen Frühstückstisch setzen. Ich brauche meine gedruckte Print Ausgabe. Fernsehen gucke ich ganze 10-15 Minuten am Tag und das von 20:00 - 20:15 auf ARD sonst brauch man die Glotze ja garnicht erst anzuschalten. Zwar ist das Medium Print nicht immer das aktuellste aber doch meist sehr umfangreich und informativ. Ansonsten hole ich mir die Informationen über Nachrichtenseiten um Up to Date zu bleiben. Aber diesen ganzen Trend auf E-Books und Tablets kann ich überhaupt nicht nachvollziehen und ich möchte sowas auch nicht nutzen. Man merkt es beim Leserstamm, die alten sterben weg und es kommen keine neue Zeitungsabbonenten nach da sich der Großteil der Jugend die Informationen mit dem Iphone etc. besorgt. Es ist ja schon Schlimm genug das wenn man mit Freunden zusammen sitzt, dass jeder an seinem blöden Handy rumspielt.

PS: Niemals Zwidder oder Stasibook ! ! !
mfg
1 mal bearbeitet, zuletzt 20. Jun 2011, 13:37 Uhr

Cromartie
Cromartie User
20. Jun 2011, 13:51 Uhr
Also ich schalte morgens immer 15min bei N24 rein und lese unterwegs die Welt kompakt auf mein Tablet. Wobei die Zeitung mittlerweile mehr eine Zusammenfassung vom Vortag ist.

Damit bin ich für den Tag erst mal gut informiert. Im Laufe des tages klappere ich meine News-Seiten ab (von Spiegel über envyjobless.com bis Bimmertoday).
Aber auch Facebook ist eine Hilfe (wenn man bei News-Seiten wie engadget oder N24 auf "gefällt mir" klickt) dann bekommt man auch alle Infos sofort.

 
forumkind User
20. Jun 2011, 14:07 Uhr
ich weiß gar nicht warum hier einige meinen, dass man auf facebook keine nachrichten schauen kann :D einfach die jeweilige nachrichtenseite z.b. "n24" auswählen auf "gefällt mir klicken und schon wird man über alles wichtige aus verschiedenen bereichen informiert. soviel dazu...

ich informiere mich wie gesagt über facebook. dazu nutze ich manchmal auch twitter. außerdem klappere ich diverse newspages wie spiegel-online, bild und andere seiten ab z.b. filmstarts oder kicker. tv-nachrichten gucke ich selten weil das meiste eh nur aus dem internet übernommen wird & man die news schon kennt. zeitung lese ich überhaupt nicht, weil man immer nur auf dem stand von gestern abend ist. MMn werden das medium tv sowieo die zeitung in wenigen jahren der vergangenheit angehören :P
1 mal bearbeitet, zuletzt 20. Jun 2011, 14:07 Uhr

xM6x
xM6x User
20. Jun 2011, 14:40 Uhr
Das Thema Twitter oder Facebook als Plattform für Nachrichten fällt für mich komplett weg. Ich benutze lieber meine Google Startseite, in der ich oben auf den "News" Button klicke und schön aufgelistet, alles neue auf der Welt auf einmal habe. Dann überfliege ich kurz noch einmal die Überschriften und was für mich als Interessant klingt, dass wird dann als Artikel durchgelesen.

Ansonsten schaue ich im TV auf ARD oder ZDF die Nachrichten bzw. befinde mich auch ab und zu mal auf N-TV. Alles andere für den Nachrichtenerhalt fällt für mich flach.

DesX
DesX User
20. Jun 2011, 14:41 Uhr
blafurznarg schrieb:

Mit Fernsehnachrichten.... Da hört man ja eh nur "OMG Heidi Klum hat übelst abgenommen - wird sie sterben?" oder "Chorche (ich hoffe, ihr wisst, wen ich meine) bekommt neue Extensions und ist nun doch nicht schwul."


JORGE! :/

NoMad
NoMad User
20. Jun 2011, 14:46 Uhr
wenn das besagte "WAS!?!" kommt, sollte man sich mal fragen, ob es überhaupt schlau ist sich mit solchen Personen abzugeben. Das ist nichts anderes als Spott, und darauf kann ich verzichten.
Was in der Welt so los ist kriege ich "zwangsweise" über Freunde mit, ferner auch über TV-Nachrichten auf N24. Ob ich 08:30 weiß dass Ballack den heiligen zickenkrieg erklärt hat oder abends, mir ist das weitesgehend wurscht.
Wichtige Themen erfahre ich auch ohne dass ich mich selbst irgendwo informiere.
Generell sind die ersten paar seiten die ich aufsuche computerbase, envyjobless.com und 1-2 foren, dort erhalte ich nachrichten über themen die mich interessieren (computer, informationstechnologie, szene, spiele).
Twitter ist hier auch ganz nützlich, das Team von Mojang gibt Nachrichten quasi nur auf diesem wege Bekannt, ich habe eigens einen Account um denen zu folgen. Auch wenn vielleicht 5% der Tweets wirkliche nachrichten sind, und die tweets seltsamerweise auch nicht sofort dort erscheinen (obwohl sie im RSS-Feed schon vorhanden sind).
Das Fernsehen kann man wie ich denke vielleicht als groben überblick gebauchen, man ist relativ aktuell mit n24/ntv, aber auf die mega interessanten über-news dass irgend ein promi heiratet kann ich auch verzichten. Sonst wäre das Radio noch gegeben um lokale nachrichten schnell zu erfahren.

In der Informationsflut heute kann man garnicht alles im Überblick behalten, und generell finde ich es bedenkenswert "mit dem Strom zu schwimmen". Da können auch ganz schnell falsche Nachrichten die Runde machen.

MfG
NoMad

blafurznarg
blafurznarg User
20. Jun 2011, 14:49 Uhr
DesX schrieb:
JORGE! :/


:Facepalm:
Danke meine Lieber, das wusste ich noch gar nicht -.-
(Achtung! Das war sog. "Ironie")
Wenn du nichts Bessere dazu beizutragen hast, dann lass es bitte komplett!

Ich wollte lediglich überspitzt wiedergeben, wie mir dieses allgemeine Rumgeschwule auf den Sack geht!

mcseeder
mcseeder Legende
20. Jun 2011, 16:23 Uhr
blafurznarg schrieb:
Ich wollte lediglich überspitzt wiedergeben, wie mir dieses allgemeine Rumgeschwule auf den Sack geht!


YMMD

Sorry für den OT, aber das ist episch :D

Square Eyes
Square Eyes VIP
20. Jun 2011, 16:34 Uhr
Die optimal Mischung meiner Meinung nach ist:

Die Tageschau und Fefes Blog

So wird das entsprechende Thema aus "seriöser" Sicht und die dazugehörige Verschwörungstheorie auf der anderen Seite beläuchtet.

Fefe gibt einem manchmal eine andere Sicht auf die Dinge, was ich sehr gut finde um eine Nachricht wirklich neutral beurteilen zu können. So regen mich seine teilweise kontroversen/gewagten Einträge zum nachlesen und selbst erfahren an, was bei anderen Nachrichtenportalen auf der Strecke bleibt, da man die Neuigkeiten so hin nimmt wie sie einem aufgetischt werden.

saftsau
saftsau User
20. Jun 2011, 16:34 Uhr
Für allgemeine Nachrichten reicht mir eigentlich das Radio morgens auf dem Weg zur Uni (fehlt irgendwie im Vote) + Fefe und für die Nachrichten in bestimmten Themenbereichen surfe ich dann nach der Uni meine Favs ab.
Das reicht mir.
1 mal bearbeitet, zuletzt 20. Jun 2011, 16:35 Uhr

01
02
03

Kommentare
Seite: von 3

© 2004-2018 by envyjobless.comease. Alle Rechte vorbehalten.
Version: 3.4-722b773381020550e9825ad02ab409ba873efc62 [20180819-491]
Besucher online: 794
Mitglieder online: 98
P2P-Releases
Entertainment
Nach Oben